Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt
11. April 2017

Weltverband IRU unterstreicht Internationalität der BUS2BUS

• IRU als offizieller Unterstützer organisiert Workshops

• Input für Arbeiten an „Vision 2030“

• Weltoffener Marktplatz mit bdo-Kongress und Zukunftsforum

Berlin, 11. April 2017 - Busse machen an den europäischen Grenzen schon lange nicht mehr Halt. Deshalb haben sich der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) und der Weltverband IRU, die International Road Transport Union, zusammengeschlossen, um auf der BUS2BUS die Schlüsselthemen der Branche auch auf internationaler Ebene anzusprechen.

Während der bdo als ideeller Träger der BUS2BUS eng mit der Messe Berlin kooperiert, ist der Weltverband nun offizieller Unterstützer der von der Messe Berlin organisierten neuen Businessplattform. Die IRU ist nicht nur mit einem Stand vertreten, sondern veranstaltet auch zwei Workshops im Rahmen des Future Forums. In den Veranstaltungen sollen die Zukunft des Fernbusses und des Bus-Tourismus diskutiert werden. Neben den über 70 Ausstellern aus 13 Ländern, gewinnt die BUS2BUS nun auch bei den Kongress- und Workshop-Themen an globaler Bedeutung. Die BUS2BUS am 25. und 26. April wird so zum weltoffenen Marktplatz mit Kongress, Fachausstellung und Zukunftsforum.

Oleg Kamberski, IRUs Bereichsleiter für Personentransport, erklärt: „Die IRU freut sich sehr, die BUS2BUS zu unterstützen und eine aktive Rolle beim Future Forum der Messe zu spielen. Die BUS2BUS bietet eine hervorragende Gelegenheit für die verschiedenen Akteure der Bus-Branche zusammenzukommen und sich über die Zukunft unseres Geschäfts auszutauschen. Die Diskussionen werden auf jeden Fall wertvollen Input für IRUs Arbeiten an einer „Vision 2030“ für die Zukunft des Busses liefern.“

Christiane Leonard, Vizepräsidentin des Passenger Transport Councils (CTP) der IRU und Hauptgeschäftsführerin des bdo, hebt hervor: „Das Engagement der IRU unterstreicht die Relevanz der BUS2BUS als neue Leitmesse für die Bus-Branche. Wir freuen uns auf dieses neue, hochkarätige und einzigartige Event in Berlin, wo die relevantesten politischen Stakeholder mit Industrievertretern die aktuellen Herausforderungen genauso diskutieren werden, wie Visionen für die Zukunft des Busses.“

Die BUS2BUS vom 25. bis 26. April 2017 macht in Berlin die Zukunft der Busbranche gleich um ein Vielfaches erlebbar. Als Kombination aus Messe, Kongress und Future Forum stellt sie einen weltweit einzigartigen Treffpunkt für die Diskussion neuer Businessansätze und für neue, branchenübergreifende Partnerschaften dar. Auf der BUS2BUS können Busse nicht nur als Exponate besichtigt, sondern auch bei Probefahrten im Außengelände erlebt werden. Raum zum intensiven Networking bietet der bdo-Kongress und Zukunftsmärkte laden auf dem Future Forum der BUS2BUS zur Entdeckung ein.

Weitere Informationen zur BUS2BUS 2017 finden Sie unter www.bus2bus.berlin.

Das Logo, Fotos und einen Geländeplan der BUS2BUS finden Sie auf unserer Website in druckfähiger Qualität zum Download.