Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Kongress-Programm

bdo-Kongress Panel II: Gibt es eine Zukunft des europäischen Binnenmarktes?

Kategorie
bdo-Kongress

Datum
26. April 2017

Zeit
13:15 Uhr - 14:15 Uhr

Ort
bdo-Kongress Halle 22

Bereich: Touristik 

Immer mehr EU-Mitgliedstaaten führen Mindestlohn- regelungen ein und bauen damit bürokratische Hürden auf. Hierunter leiden gerade kleine und mittlere Unter- nehmen. Auf der anderen Seite bestehen auch reale Ängste gegenüber osteuropäischen Wettbewerbern aus Billiglohnländern. Weitere Hindernisse werden der Bustouristik durch die novellierte EU-Pauschalreise- richtlinie und die Gewerbesteuerhinzurechnung von Hoteleinkäufen in den Weg gelegt.

Wo geht die Reise in der EU hin? Wie kann man Büro- kratie abbauen und gleichzeitig fairen Wettbewerb erhalten?

Impulsvortrag: „Die Zukunft der Bustouristik – Urlaub ohne Grenzen oder Kampf gegen Windmühlen der Bürokratie?“

Norbert Fiebig, Präsident, Deutscher ReiseVerband e. V. 

Diskussion:

  • Norbert Fiebig, Präsident, Deutscher ReiseVerband e. V. 
  • Daniela Ludwig, MdB, Deutscher Bundestag
  • Christian Labrot, Präsident, International Road Transport Union (IRU)
  • Christiane Leonard, Hauptgeschäftsführerin, Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) e.V.
  • Klaus-Dieter Sedelmeier, Vorsitzender, WBO - Verband Baden- Württembergischer Omnibusunternehmer e.V.
  • Yolanda Perdomo , Direktorin, UNWTO-Partnerprogramm
  • Markus Tressel, MdB, Deutscher Bundestag

Sprache: Deutsch mit englischer Simultandolmetschung


Sprecher:

Norbert Fiebig , Präsident, Deutscher ReiseVerband e. V.

Christian Labrot , Präsident, International Road Transport Union (IRU)

Christiane Leonard , Hauptgeschäftsführerin, Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) e.V.

Daniela Ludwig, MdB, Deutscher Bundestag

Yolanda Perdomo , Direktorin, UNWTO-Partnerprogramm

Klaus-Dieter Sedelmeier , Vorsitzender, WBO - Verband Baden- Württembergischer Omnibusunternehmer e.V.

Markus Tressel, MdB, Deutscher Bundestag