Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Zur Ansicht wechseln

Problemlösung für Flotten in Europas Dieselfahrverbots- und Umweltzonen

Zur BUS2BUS stellt Green-Zones erstmals seine neue Fleet-App (Bild) vor. Sie unterstützt Busunternehmen bei den Herausforderungen im Umgang mit den Umweltzonen, die inzwischen in vielen europäischen Städten gelten. Green-Zones gibt Empfehlungen für die Tourenplanung von Fahrzeugflotten zwecks möglicher Einfahrt in teilgesperrte Zonen und hilft so hohe Geldstrafen zu vermeiden. In der Fleet-App sind alle Umweltzonen auf interaktiven Karten abgebildet, die sich bis ins Detail zoomen lassen. Zu jeder Umweltzone werden die nationalen und lokalen Regeln aufgelistet, die für den Fahrzeugtyp und die Euroklasse des jeweiligen Fahrzeugs relevant sind. Zudem ist es möglich, den gesamten Fuhrpark im System zu speichern, sodass der Nutzer immer weiß, welches Fahrzeug welche Plakette hat und aktuell in welche Umweltzone einfahren darf. Auf der Europakarte ist dank der verschiedenen Farben der Umweltzonen zum Beispiel ersichtlich, ob es in den nächsten Tagen wegen schlechter Luft Einschränkungen geben könnte.

Problemlösung für Flotten in Europas Dieselfahrverbots- und Umweltzonen